21. KULTur– Nacht am Freitag den 13.11.2020 entfällt wegen Kultur-Lockdown – Neuer Termin 27.11.2021 – Vorreservierung möglich für 27.11.2021, aber kein Vorverkauf – Susi Raith & die Spiesser Kartenvorreservierungen über servus@kulturschmiede-stauden.de bzw. 0172-8238878

21. KULTur– Nacht  am Freitag den 13.11.2020 entfällt wegen Kultur-Lockdown – Neuer Termin 27.11.2021 – Vorreservierung möglich für 27.11.2021, aber kein Vorverkauf – Susi Raith & die Spiesser Kartenvorreservierungen über servus@kulturschmiede-stauden.de bzw. 0172-8238878

„Prominenter Besuch in Markt Wald“ (Mindelheimerzeitung vom 01.02.2020)

Susi Raith

Freitag, 13.11.2020: 21. KULTur– Nacht:  Susi Raith & die Spiesser,

Eintritt: 20,00

Einlass geplant: 19:30 – Beginn geplant: 20:00

Kartenbestellungen über servus@kulturschmiede-stauden.de bzw. 0172-8238878

Susi Raith & die Spiesser, das sind Susi Raith („D´Raith Schwestern und da Blaimer“) Jochen Goricnik (Ringlstetter Band), Sebastian Stitzinger (Ringlstetter Band) Jörg Willms (Singer/Songwirter)

„Zusammen ist das Quartett eine musikalische Einheit, die geradezu strotzt vor sängerischer und instrumentaler Qualität, einem unbändigen Spaß an der Live-Performance mit beneidenswerter Frische und Humor. Außerdem warten sie mit einem Repertoire auf, das ausschließlich aus selbstgeschriebenen Nummern von sanft-melancholisch bis treibend-fetzig besteht, die außer einigen wenigen englischsprachigen immer in heimischer Mundart geschrieben sind. Die Moderation dazwischen kommt aus ihrem sicherlich nicht gerade an Anekdoten armem Musikerleben. Die Musiker sind in hohem Maß „authentisch“, und wie sie das unter die Leute bringen, ist beste Unterhaltung.“ (MZ 19.08.2020)

Geplanter Veranstaltungsort: Adlersaal in Markt Wald. Veranstalltungsgspartner vor Ort: Theaterverein Markt Wald e.V.

Geplante Sitzplätze ca. 70 (anstatt ca. 200). Die Gesamtzahl der Plätze ist  abhängig von den gebuchten Gruppenbestellungen (siehe Hygienekonzept unten):

Geplante Bewirtung mit Getränken am Sitzplatz durch unseren Partner vor Ort: Theaterverein Markt Wald e.V.

Unser Hygienekonzept orientiert sich an den allgemein gültigen Vorschriften. Aktuell sind Gruppen bis zu 10 Personen zulässig. Zur nächsten Gruppe wird wieder der Mindestabstand von 1,50 Meter eingehalten. Als Kulturfreunde können Sie sich also als Gruppen zusammen setzen, so wie Sie das auch in der Vergangenheit gemacht haben. In der Halle gruppieren wir die Stühle nach diesen Gruppenbestellungen zusammen.

Hinweise:

Infektionsschutz (wird laufend an die aktuellen Bestimmungen angepasst):

Es herrscht Maskenpflicht. Am Sitzplatz kann die Maske abgenommen werden. Die Halle wird mit Frischluft durch Querlüftung der öffenbaren Fenster und Türen versorgt. Zu allen Personen, die nicht zur Bestellergruppe gehören, muss der gesetzliche Mindestabstand von 1,50 Metern eingehalten werden.

Personen, die zu einer Gruppe von maximal zehn Personen gehören, müssen nach § 2 Abs. 1 der Sechsten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung
(6. BayIfSMV) die Abstandsregel von 1,5 m zueinander nicht befolgen. Dies gilt nach § 21 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 i.V.m § 2 Abs. 1 Nr. 2 der 6. BayIfSMV auch bei kulturellen Veranstaltungen.

Der Veranstalter hat durch geeignete Maßnahmen sicherzustellen, dass grundsätzlich zwischen allen Teilnehmern, die nicht zu dem in § 2 Abs. 1 bezeichneten Personenkreis gehören, ein Mindestabstand von 1,5 m eingehalten werden kann.

Veranstalter dürfen nur dann eine Besuchergruppe ohne Einhaltung des Mindestabstands zusammensetzen, soweit diese bis zu zehn Personen gegenüber dem Veranstalter als Gruppe gemeinsam auftreten und daher eine innere Verbindung zueinander aufweisen. Es ist unzulässig, dass ein Veranstalter selbst zehn Personen zu einer Gruppe zusammenfasst und gemeinsam platziert, um so seine Kapazität zu erhöhen. Eine Bestuhlung kann also analog zum Restaurantbesuch erfolgen.

Menü schließen