22. KULTur–Nacht am 02.01.2021 – Jahresauftakt mit Helmut A. Binser wird wegen Verlängerung des „Teil-Lockdown (bis 10.01.2021)“ verschoben auf den 02.01.2022.

22. KULTur–Nacht am 02.01.2021 –  Jahresauftakt mit Helmut A. Binser wird wegen Verlängerung des „Teil-Lockdown (bis 10.01.2021)“ verschoben auf den 02.01.2022.

Samstag, 02.01.2021 ist verschoben auf 02.01.2022: 22. KULTur– Nacht mit dem Musik-Kabarettist Helmut A. Binser im Lagerhaus in Walkertshofen. Veranstaltungspartner vor Ort: Gemeinde Walkertshofen/Musikverein Walkertshofen e.V. (Bewirtung)

Binser begleitet seine Lieder traditionell auf Gitarre und Quetsch’n, philosophiert über die bedrohlichen Tücken antialkoholischer Getränke und die ständige Gefahr von versehentlich auf YouTube gelandeten Heimvideos. Ob das alles so stimmt, wie es uns der Binser erzählt, das wissen nur der Meister Eder und sein Pumuckl. Aber eins ist sicher: es wird gewohnt bayerisch, spitzbübisch und äußerst schwarzhumorig.

Pressestimmen

„Helmut A. Binser ist im beschaulichen Runding aufgewachsen. Die unmittelbare Nachbarschaft zur Liederbühne Robinson, einer der ältesten Kleinkunstbühnen Bayerns, ist dem Oberpfälzer offensichtlich ausgezeichnet bekommen. Authentisch und dermaßen lässig steht er auf der Bühne, erzählt Gschichten aus der Kindheit oder vom Barras, verarbeitet mit zünftiger Musik zum Teil bitterböse Texte über Wirtshausepisoden oder sein Ausbildungstrauma. … Binser legt ein souveränes Debüt-Programm hin, bei dem das Stück über die „greisligen Leid“ oder die wunderbar melodische Hasstirade auf einen UPS-Fahrer in astreinem Englisch nur zwei der vielen Highlights sind.“ (MUH)

„Bitterböse bis makaber, hintersinnig bis politisch.“ (Mittelbayerische Zeitung)

“ Rasch hat er einen Draht, besser gesagt ein armdickes Tau, zum Publikum gespannt. Die zu Gitarre oder Harmonika begleiteten Lieder sprudeln nur so aus ihm heraus, gehen rasch ins Ohr und kitzeln die Lachmuskeln des Publikums fast pausenlos.“ (Augsburger Allgemeine Zeitung)

Menü schließen